Ergonomische
Arbeitsplatzgestaltung

18 Millionen Deutsche arbeiten täglich sitzend vor einem Bildschirm. Nach Einschätzung der Krankheitsentwicklung in den letzten Jahren ist die Zunahme der Sitzarbeit vor allem am Computer mit weitaus stärkeren Belastungen verbunden als bislang angenommen. Darum gewinnt der Bürostuhl, auf dem man im Arbeitsleben immerhin rund 80.000 Stunden sitzt, wachsende Bedeutung für die Gesundheitsprävention

 

Für viele Menschen ist er der wichtigste “Körperkontaktpartner“, der zum Teil bis zu 14 Stunden täglich frequentiert wird. Längst ist klar, dass dieses tägliche Sitzen unter anderem schmerzhafte Verspannungen und Überlastungen der Muskulatur verursacht und die Blutzirkulation einschränkt. Starre Sitzflächen wirken wie eine Bremse auf den Körper. Folgen sind Fehlhaltungen und chronische Rückenschmerzen, die auf Dauer zu degenerativen Schäden an der Wirbelsäule führen können. 

Ergonomische Hilfsmittel, geeignete Möbel und die körpergerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes erzeugen ein Bewegungsverhalten, welches eine über einen längeren Zeitraum andauernde, monotone Körperhaltung verhindert. Der Sitzende muss nicht mehr so viel Energie in die Stabilisierung der Haltung investieren und kann sie für die geistige Arbeit einsetzen. Durch besonders dynamische Sitzsysteme wird der Körper ganz automatisch in jeder Sitzposition von Starrheit, Haltungsmonotonie und länger anhaltender Muskelspannung befreit.

In Ihrem Unternehmen bieten wir Einzelberatungen oder auch Vorträge für ganze Abteilungen an. Vereinbaren Sie gern einen Termin.